Show all

Für Wunderweib: Warum gehen Männer fremd? Ein Mann verrät seine Gründe!

Für Wunderweib: Warum gehen Männer fremd? Ein Mann verrät seine Gründe!

©tverdohlib/ Fotolia.com

Statistisch gesehen gehen 60 Prozent aller Menschen einmal fremd. Dabei zählen die sexuelle Unzufriedenheit, mangelnde Aufmerksamkeit, die Sehnsucht nach Bewunderung und die Entfremdung vom Partner zu den häufigsten Ursachen, die zum Seitensprung oder sogar zu einer Affäre führen können. Treue-Expertin Therese Kersten wollte es genauer wissen und hat einen Mann gefragt, warum er fremdgegangen ist.

Wie aus dem Traummann ein Fremdgänger wurde

Als Simon vor 15 Jahren Vicky kennenlernte, hätte er nie gedacht, dass er sie einmal betrügen würde. Beide lebten anfangs in einer Fernbeziehung, bevor Vicky sich dazu entschloss, zu Simon nach Berlin zu ziehen. Nachdem sie auch das verflixte siebte Jahr überstanden hatten, folgte die große Traumhochzeit und es fehlte nur noch ein gemeinsames Kind, um das Glück perfekt zu machen. Doch bereits vor der geplanten Schwangerschaft vor vier Jahren plagten Simon die ersten Zweifel, ob Vicky wirklich die Richtige für ihn sei.

Er wusste, dass sie eine wundervolle Mutter sein würde, aber er war sich nicht mehr sicher, ob er den Rest seines Lebens mit ihr verbringen wollte. Zu sehr bestimmten ihre Interessen und Bedüfnisse das gemeinsame Leben. Zum ersten Mal, seit die beiden ein Paar waren, machte sich Simon darüber Gedanken und musste feststellen, dass er ihr Leben lebte. Doch trotz seiner Unsicherheit entschied er sich dafür mit Vicky ein Kind zu bekommen.

Probleme in der Beziehung

Leider ging es mit der Schwangerschaft auch mit der Beziehung bergab. Simon, der von Jahr zu Jahr immer mehr damit beschäftigt war, Vickys Leben zu organisieren, hatte nun das Gefühl, dass es nicht mehr um sie als Paar ging, geschweige denn um ihn. Er stellte sich freiwillig hinten an und sein eigenes Leben drehte sich nur noch um das seiner Frau.

Das Vicky von heute auf morgen immer weniger Sex wollte, nahm er genauso hin. Er dachte, dass diese Phase nach Vickys Schwangerschaft ein Ende haben würde. Doch aus weniger Sex wurden zweieinhalb Jahre ohne Sex. Und damit kam die Zeit, in der sich Simon die Frage stellte, ob er seiner Frau für immer treu bleiben können würde.

 

Hier geht es zum Interview mit Simon

 

Mehr lesen

 

 

 


Therese Kersten

Inhaberin und Gründerin “Die Treuetester”
“Vor neun Jahren verliebte ich mich und musste irgendwann feststellen, wie schmerzhaft Liebe sein kann. Wenn man betrogen wird, dann fühlt es sich an, als würde alles, was man über die Jahre hart aufgebaut hat, wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Die Liebe, das Vertrauen, die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft- alles nur noch Luft. Doch mit der Enttäuschung kam die Idee, “Die Treuetester” zu gründen. Seitdem beschäftige ich mich mit den Themen Treue und Beziehungen und versuche meinen Kunden vor allem eines zu geben: die langersehnte Gewissheit auf die quälende Frage, ob der Partner treu ist.”