Show all

Fremdgegangen: 3 Frauen erklären, warum sie es getan haben

Fremdgegangen: 3 Frauen erklären, warum sie es getan haben

©VadimGuzhva/ Fotolia.com

Frauen stehen den Männern in Sachen Fremdgehen in nichts nach. Doch angeblich gehen Frauen aus anderen Gründen fremd, als Männer. Doch ist das wirklich so? 3 Männer haben schon erklärt, warum sie fremdgegangen sind. Und wie steht es nun mit den Frauen? Ich habe drei Frauen gefragt, wieso, weshalb & warum sie fremdgegangen sind.

Wie lange warst du mit deinem Partner zusammen, als du das erste Mal fremdgegangen bist?

  1. 3 Monate
  2. 2,5 Jahre
  3. 12 Jahre

Wie oft bist du mit unterschiedlichen Männern fremdgegangen?

  1. Ich bin mit einem Mann fremdgegangen.
  2. Mit einem Mann.
  3. Ich gehe regelmäßig fremd.

One-Night-Stand oder Affäre?

  1. Affäre
  2. One-Night-Stand
  3. Bei mir ist alles vertreten.

Mit wem bist du fremdgegangen?

  1. Mit einem tollen Mann, in den ich mich über beide Ohren verliebt hatte.
  2. Mit einem heißen Unbekannten.
  3. Ich gehe mit den verschiedensten Männern fremd. Er muss mich begeistern, damit ich Feuer und Flamme bin.

Bist du aktiv auf die Suche nach einem Seitensprung oder ähnliches gegangen?

  1. Nein, ich habe mich plötzlich Hals über Kopf verliebt.
  2. Nein, ich war nicht aktiv auf der Suche. Er war ein spontaner Urlaubsflirt.
  3. Ja, ich gehe schon ganz bewusst auf die Suche nach dem nächsten Abenteuer.

 

Fremdgegangen: 3 Frauen erklären, warum sie es getan haben

©VadimGuzhva/ Fotolia.com

Warum bist du fremdgegangen?

  1. Ich war erst drei Monate mit meinem Partner zusammen. Eigentlich könnte man meinen, dass man da noch die rosarote Brille aufhat und über beide Ohren verliebt ist. Das Gefühl hatte ich leider nicht, bis ich Mister X traf. Bei ihm funkte es sofort und ich habe mich Hals über Kopf verliebt. Ich hatte es daher versäumt vorher mit meinem Partner Schluss zu machen, denn da war es schon passiert.
  2. Ich war mit meiner besten Freundin im Urlaub. Es war heiß, da war das Meer, die Strandparty, der sechste Cocktail und dann er: Miguel. Ich bin ihm einfach verfallen. Doch bei dem einem Mal sollte es auch bleiben.
  3. Ich hätte mir niemals erträumt, dass ich einmal fremdgehe. Schon gar nicht, dass ich es immer wieder tue. Angefangen hat alles, nachdem ich erfahren hatte, dass mein Mann mich immer wieder betrügt. Anfangs verzog ich mich, fühlte mich schlecht und hatte kein Selbstbewusstsein mehr. Doch dann lernte ich einen jüngeren Mann kennen, der mir zeigte, dass auch ich attraktiv bin. Und seitdem tue ich das, was mein Mann auch tut. Gleiches Recht für alle!

Hattest du danach ein schlechtes Gewissen? Oder wie hast du dich gefühlt?

  1. Auf der einen Seite schon, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie es sich anfühlt betrogen zu werden. Und das ist eines der schlimmsten Gefühle überhaupt. Auf der anderen Seite war ich so benebelt von meinen neuen Gefühlen, die einfach viel stärker waren.
  2. Ja, ich hatte ein schlechtes Gewissen. Mein Partner ist ein wundervoller Mann, der es auf keinen Fall verdient hat, betrogen zu werden. Ich stellte mir auch vor, wie es wäre, wenn er das getan hätte- ein furchtbarer Gedanke.
  3. Beim ersten Mal hatte ich ein schlechtes Gewissen, danach dann aber nicht mehr. Das liegt daran, dass ich weiß, dass mein Mann mich auch regelmäßig betrügt, auch wenn er glaubt, dass ich es nicht weiß.

Hast du deinem Partner gestanden, dass du fremdgegangen bist? Falls nein, warum nicht?

  1. Ja, ich habe es ihm am nächsten Tag sofort gestanden und habe die Beziehung dann auch sofort beendet. Einen Tag zu spät, ich weiß.
  2. Ich hatte zwar ein schlechtes Gewissen, aber ich habe es ihm nicht gesagt. Es hätte alles zerstört, was wir aufgebaut hatten und das war es nicht wert. Schweigen ist Gold!
  3. Nein, mein Mann weiß nicht, dass ich ihn betrüge. Er hat mir auch nie gestanden, dass er untreu war. Also wieso sollte ich es zugeben?

Bist du noch mit deinem Partner zusammen?

  1. Nein, dafür aber mit meinem Mister X.
  2. Ja, wir haben sogar letztes Jahr geheiratet.
  3. Ja, wir sind noch immer zusammen.

Würdest du wieder fremdgehen?

  1. Ich sage immer: „Sage niemals nie!“. Ich wünsche mir, dass ich meinem Partner treu bleibe und er mir auch. Aber man weiß ja nie, was im Leben passiert, denn das habe ich ja am eigenen Leib erfahren.
  2. Gegen ein kleines Abenteuer habe ich nichts einzuwenden, wenn es ganz weit weg ist und wirklich nur einmalig ist. Man soll halt nicht darüber reden. Ich selbst würde es von meinem Mann auch nicht wissen wollen, solange es keine Affäre ist.
  3. Ich tue es immer und immer wieder, bis ich irgendwann keine Lust mehr habe.

 

 


Therese Kersten

Inhaberin und Gründerin “Die Treuetester”
“Vor neun Jahren verliebte ich mich und musste irgendwann feststellen, wie schmerzhaft Liebe sein kann. Wenn man betrogen wird, dann fühlt es sich an, als würde alles, was man über die Jahre hart aufgebaut hat, wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Die Liebe, das Vertrauen, die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft- alles nur noch Luft. Doch mit der Enttäuschung kam die Idee, “Die Treuetester” zu gründen. Seitdem beschäftige ich mich mit den Themen Treue und Beziehungen und versuche meinen Kunden vor allem eines zu geben: die langersehnte Gewissheit auf die quälende Frage, ob der Partner treu ist.”


DIE TREUETESTER verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen